TippKönigin

Der 10-Finger-System Schreibtrainer für Maschinenschreiben und Schreibmaschinenkurs


TippKönigin Webseite

Vorwort

Ergonomie

Maschinenschreiben / Tastschreiben

Übungsmaterial

Üben

Einstellungen

Die letzten 100 Übungen und Ergebnisse abrufen

Neue Übung erstellen

Spiele

BreakOut

Invasion

Puzzle


Nach Oben
Vorwort

Das Maschinenschreiben (Tastaturschreiben) im 10-Finger-System gehört heutzutage zu den Grundkenntnissen im Umgang mit Computern. Mit diesem Programm wollen wir unseren Benutzern das Erlernen bzw. Üben des Zehnfingersystems leicht und einfach machen. Das Programm ist leicht zu bedienen und selbsterklärend, so dass Sie ohne große Vorbereitungen und ohne die Dokumentation zu lesen sofort anfangen können. Für Anfänger haben wir einen Schreibmaschinenkurs mit 26 Lektionen zusammengestellt. Ob Sie Anfänger sind oder bereits Erfahrung im Tippen haben, die Software TippKönigin hat die auf Sie maßgeschneiderten Übungen, Lektionen und Einstellungen. Sogar Könner, die 250 bis 300 Anschläge ohne Fehler schaffen, finden mit dem Schreibtrainer TippKönigin die passenden Übungen und Einstellungen, um Ihre Tippfähigkeit und Tipp-Geschwindkigkeit ohne großen Aufwand effizient zu verbessern.


Nach Oben
Ergonomie

 Ergo.JPG

 

Sowohl im Büro als auch zu Hause ist die Schaffung eines möglichst komfortablen Arbeitsplatzes von größter Bedeutung. Die Auswahl von ergonomischen Eingabegeräten ist enorm wichtig und kann einen riesigen Unterschied in Sachen Bedienkomfort nach sich ziehen - doch das ist nicht die einzige Maßnahme für einen ergonomischen Arbeitsplatz. Faktoren wie Stuhlhöhe, Sitzhaltung und die Platzierung von Arbeitsmitteln auf dem Schreibtisch können den Komfort ebenfalls stark beeinflussen.

 

- Wählen Sie einen guten Bürostuhl. Entscheiden Sie sich für einen Stuhl, der Ihre untere Rückenpartie stützt. Wenn Sie sitzen, sollte die natürliche Biegung der Wirbelsäule im unteren Rückenbereich erfolgen. Ein Kissen oder eine Rückenstütze können dies unterstützen. Justieren Sie Stuhl und Tisch auf die optimale Höhe. Verwenden Sie bei Bedarf eine Fußstütze.

 

- Räumen Sie unter dem Schreibtisch auf. Entfernen Sie Gegenstände unter Ihrem Schreibtisch, die Sie am entspannten Ausstrecken Ihrer Beine hindern.

 

- Nehmen Sie Haltung an. Mit den folgenden Richtlinien können Sie die optimale Körperhaltung für die Arbeit am PC ermitteln:

* Platzieren Sie Maus und Tastatur gleicher Höhe mit Ihren Ellbogen. Ihre Oberarme sollten dabei möglichst entspannt nach unten hängen.

* Die Tastatur sollte exakt mittig vor Ihnen liegen, mit der Maus möglichst nah daneben.

* Die Handgelenke gerade halten. Entspannte Haltung von Armen, Händen und Fingern.

* Versuchen Sie möglichst wenig Druck auf die Tasten und das Mausgehäuse auszuüben.

 

- Definieren Sie Ihren optimalen Aktionsradius. Platzieren Sie häufig verwendete Gegenstände wie Telefon, Kalender oder Akten innerhalb der Reichweite Ihrer Arme, und entfernen Sie Hindernisse wie Kaffeetassen. Ihr optimaler Aktionsradius ist je nach Körpergröße zwischen 50 und 70 Zentimeter vom Körper entfernt.

 

- Positionieren Sie Ihren Monitor. Zentrieren Sie den Monitor direkt vor Ihnen im Abstand von etwa einer Armlänge, wobei die Oberkante des Bildschirms ungefähr in Augenhöhe sein sollte. Erwägen Sie einen Dokumentenhalter, um Papiere in Augenhöhe zu positionieren. Platzieren Sie den Monitor von hellen Lichtquellen entfernt, und kontrollieren Sie die Lichteinstrahlung von Fenstern. Säubern Sie den Bildschirm und als Brillenträger auch Ihre Augengläser regelmäßig.

 

- Machen Sie Pausen. Planen Sie Ihre Arbeiten, so dass bestimmte Aufgaben nicht übermäßig viel Zeit in Anspruch nehmen, und achten Sie auf regelmäßige Erholungsphasen.

 

Die Elemente einer Arbeitsumgebung im Überblick 

 

Der Arbeitsstuhl

* Sitzhöhe: verstellbar zwischen 42 cm und 53 cm;

* Sitztiefe: 38-44 cm, Sitzbreite: 40-48 cm (mind. 2/3 der Beine sollten auf Sitzfläche sein) 

* Rückenlehnen etwa 48 bis 55 cm über der Sitzfläche

* Rückenlehnen sollen in Höhe (LWS-Abstützung) und Neigung einstellbar sein.

* Beim Hinsetzen wird die Wirbelsäule gut abgefedert.

* standsicher, kippsicher (5 Rollen)

* Synchronmechanik individuell einstellbar

* abgerundete Stuhlvorderkante, gute Polsterung

* Fußstütze bei kleinen Personen und fehlender Höhenverstellbarkeit des Tisches

* Polsterung mit einem rutschfesten Material

 

Der Arbeitstisch

* ausreichende Höhe (72 cm), ideal höhenverstellbare Tische von 68 bis 76 cm (Richtlinien für Körpergrößen von 157 cm bis 187 cm)

* mindestens Arbeitsflächengröße von 160 cm x 80 cm

* vibrierende Geräte wie Drucker auf Extratisch

* genug Beinfreiheit

* reflexionsarme Oberfläche

 

Der Bildschirm

* Abstand zum Bildschirm je nach Bildschirmgröße. 15": ca. 50cm, 17": ca. 60 cm, 21": ca. 80 cm.

* Bildschirmoberkante in Höhe der Augen

* Bildschirm leicht nach hinten gekippt

* Aufstellung frontal zum Gesichtsfeld

* Aufstellung parallel zur Fensterfront und zwischen zwei Leuchtbändern

* Positivdarstellung der Schrift (dunkle Schrift auf hellem Untergrund)

* gut lesbare Zeichen auf dem Monitor

 

Der Raum

* Der Raum sollte hell und geräumig sein.

* Die ideale Raumtemperatur beträgt ca. 22° C bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 50 Prozent.

* möglichst lärmarme Geräte einsetzen

 

Die Beleuchtung

* soviel Tageslichtausnutzung wie möglich

* Lampen in Blickrichtung

* gleichmäßige Ausleuchtung des Arbeitsplatzes

* Die Beleuchtung muss flimmer- und flackerfrei sein.

* Direkt- und Reflexblendungen müssen reduziert werden.


Nach Oben
Maschinenschreiben / Tastschreiben

Grundstellung

Vor jeder Übung (jedem Maschinenschreiben) sollten Sie die Grundstellung einnehmen:

Ertasten Sie die Buchstaben der Grundstellung, wobei Daumen über der Leertaste schweben sollen.

Die Tasten werden von der Grundstellung aus ertastet. Nach dem Drücken einer Taste kehrt der Finger in die Grundstellung zurück.

Grundstellung Tasten:

L_L1.JPG Kleiner Finger (links) R_L1.JPG Kleiner Finger (rechts)

L_L2.JPG Ringfinger (links) R_L2.JPG Ringfinger (rechts)

L_L3.JPG Mittelfinger (links) R_L3.JPG Mittelfinger (rechts)

L_L4.JPG Zeigefinger (links) R_L4.JPG Zeigefinger (rechts)


Farben:

Jede der Tasten ist mit einer der folgenden Finger-Farben gekennzeichnet: (Einstellungen/Tastatur: "TK Standard")

F1.JPG Kleiner Finger

F2.JPG Ringfinger

F3.JPG Mittelfinger

F4.JPG Zeigefinger

F5.JPG Daumen


Umschalttasten

Shift.JPG Umschalttasten


Zum Umschalten zwischen Groß- und Kleinschreibung betätigen Sie immer die Umschalttaste der Hand, die zum Tippen des jeweiligen Buchstaben gerade nicht gebraucht wird, z.B.

Umschalten zwischen Groß- und Kleinschreibung
  • "Umschalttaste-Rechts"+"a" für "A"
  • "Umschalttaste-Links"+"l" für "L"

Nach Oben
Übungsmaterial

Der Kurs

Wir haben für Sie einen Kurs mit 26 Lektionen zusammengestellt. Der Kurs ist für Benutzer konzipiert, die erst mit dem Tippenlernen anfangen oder für diejenigen, die ihre Tippkenntnisse auffrischen wollen.

Die Texte

Für alle Benutzer, die schon die Lektion 22 erfolgreich absolviert haben, steht im Verzeichnis "...\Übungen\Texte" viel zusätzliches Übungsmaterial. Bei den meisten Texte handelt es sich um Passagen aus Büchern bekannter Schriftstellern.

Ihre eigenen Übungen

Das Programm bietet Ihnen die Möglichkeit eigene Übungen zu erstellen. Wie das geht, erfahren Sie im Abschnitt Neue Übung erstellen

Neue Texte

Jeder Benutzer kann eigene Texte (*.txt) erstellen, ins Programm laden und damit üben.

Nutzen Sie das Internet!
  • Sie können mit jedem beliebigen Text aus dem Internet üben, wenn Ihnen danach ist.
  • Kopieren sie einfach den Inhalt der Internet-Seite
  • Fügen Sie den Inhalt in eine leere Textdatei ein (bearbeiten Sie den Text bei Bedarf nach) und speichern Sie die Datei
  • Laden Sie ihre neue Textdatei ins Programm und legen Sie mit dem Tippen los.

Nach Oben

Üben
  • Wählen Sie eine Lektion aus (Menü-Befehl: Lektionen) oder laden Sie eine Text-Datei oder eine selbsterstellte Übung (Menü-Befehl: Datei/Öffnen…).
  • Starten Sie die Übung (Menü-Befehl: Übung/Start)
  • Machen Sie die Übung bis zum Ende oder unterbrechen Sie die Übung mit dem Menü-Befehl: Übung/Stop

Nach Oben
Einstellungen

   

Darstellungsart

Mit diesem Parameter können Sie bestimmen, wie der Übungstext dargestellt wird. Sie können zwischen 5 Möglichkeiten wählen. Am besten probieren Sie alle einmal aus, um die für Sie am besten geeignete zu finden.


Tipp-Parameter

Korrektur

Hier haben Sie drei Möglichkeiten
  • "Warten auf Benutzer-Eingabe" Der neue Buchstabe kommt erst dann, wenn Sie den richtigen Buchstaben getippt haben. Nach jeder Zeile wird ihre Geschwindigkeit berechnet.
  • "Sofort Korrektur" Die Buchstaben kommen mit der eingestellten Geschwindigkeit (eingestellt durch den Leseparameter: "Geschwindigkeit") und das Programm lässt Sie nur die richtigen Buchstaben tippen.
  • "Korrektur nach jeder Zeile" Die Buchstaben kommen mit der eingestellten Geschwindigkeit (eingestellt durch den Leseparameter: "Geschwindigkeit") und die Korrektur wird erst dann gemacht, wenn eine Zeile fertig geschrieben ist.

Für die ersten zwei Möglichkeiten können Sie mit dem Parameter "Sound nach jedem Fehler" einstellen, ob Sie nach jedem Fehler ein akustisches Signal hören möchten.

Wenn der Parameter "Getippten Text anzeigen" nicht selektiert ist, dann sehen Sie Sternchen "*****" statt der getippten Buchstaben.

Mit dem Parameter "Tastatur anzeigen" können Sie "die Tastatur" verstecken oder anzeigen.

Mit dem Parameter "Tastatur-Buchstaben anzeigen" können Sie sich "die Tastatur" ohne Beschriftung anzeigen lassen.


Leseparameter

"Anzahl sichtbarer Buchstaben"

Mit diesem Parameter bestimmen Sie den sichtbaren Bereich des Lesefensters. Dieser Parameter ist erst in Zusammenhang mit dem Parameter Darstellungsart: "Lesefenster Bewegen", "Lesefenster Bewegen +" und "Buchstaben bewegen" wirksam.

"Geschwindigkeit"

Mit diesem Parameter bestimmen Sie die Geschwindigkeit (Anzahl der Buchstaben pro Minute) Ihrer Übung. Dieser Parameter ist erst in Zusammenhang mit dem Parameter Tipp-Parameter (Korrektur): "Sofort Korrektur" und "Korrektur nach jeder Zeile" wirksam.


Bewertung

Nach jeder Übung (mindestens eine Zeile) bewertet das Programm Ihre Leistung. Sie bekommen keine Noten, sondern folgende Smiles-Symbole:

S1.jpg Diese Bewertung entspricht ungefähr den Noten 1 und 2

S2.jpg Diese Bewertung entspricht ungefähr den Noten 3 und 4

S3.jpg Diese Bewertung entspricht ungefähr den Noten 5 und 6

Da wir Anfänger nicht ständig mit schlechten Noten bestrafen wollen oder Benutzern, die schon gut tippen können, immer Bestnoten geben können, haben wir die Bewertung abgestuft.

Jeder Benutzer kann bestimmen, bis zu welchem Niveau er seine Tipp-Leistung verbessern möchte. Die Bewertung im Modus "Wettbewerb" ist am strengsten und entspricht ungefähr den Anforderungen an Fachschulen.


Grundeinstellung

Diese Einstellung ist eine Art Richtlinie für alle obengenannten Einstellungen. Wenn Sie nicht viel experimentieren wollen, dann ist die Wahl der Grundeinstellung genau das Richtige für Sie.


Nach Oben
Die letzten 100 Übungen und Ergebnisse abrufen

Das Programm speichert die Einstellungen und Übungsergebnisse der letzten 100 Übungen. Die Übungen sind nach Datum und Uhrzeit sortiert. So erhalten Sie eine chronologische Darstellung Ihrer Lernfortschritte. Sie können auch die Einstellungen und die Lektion (oder Übungs-Datei) jeder beliebigen Übung aus der Liste mit "Einstellungen Übernehmen" übernehmen und die Übung wiederholen.


Nach Oben
Neue Übung erstellen

Mit dem Menu-Befehl "Neue Übung erstellen" können Sie eigene Übungen erstellen. Sie geben die für die neue Übung, gewünschten Buchstaben ein, selektieren ob Sie auch Groß- /Kleinschreibung üben wollen und schon ist die neue Übung fertig!

Jede neu erstellte Übung hat dann 10 Zeilen à 54 Buchstaben. Vor jedem Üben werden die Zeilen nach dem Zufallsprinzip generiert.

wichtig.gif Diese Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit von den Lektionen in TippKönigin abzuweichen und einem anderen Übungskonzept zu folgen, z.B. aus einem Buch oder einem Schreibmaschinenkurs, den Sie gerade besuchen.


Nach Oben
Spiele


Nach Oben

BreakOut


Legende:

Player.JPG Spieler

BallBlack.JPG Schwarze Kugel

BallBlue.JPG Blaue Kugel

Brick.JPG Stein

Invader.JPG Angreifer


Ziel des Spiels:

Ziel des Spiels ist es, mit Kugeln die farbigen Steine am oberen Rand abzubauen.


Spielregeln

Wenn Sie auf die Taste für das links dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der Spieler nach links.

Wenn Sie auf die Taste für das rechts dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der Spieler nach rechts.

Wenn Sie auf die Taste für das in der Mitte dargestellte Zeichen drücken, schießt der Spieler mit der blauen Kugel.


Nach jeder Bewegung erzeugt das Programm neue Zeichen.


Wenn eine schwarze Kugel die Spieler-Figur trifft, springt sie zurück. Wenn die letzte schwarze Kugel die Spieler-Figur nicht trifft und von dem Bildschirm verschwindet, verlieren Sie ein Leben (Sie haben insgesamt 3 Leben).

Ein Stein kann mit einer schwarzen oder blauen Kugel abgebaut werden. Wenn ein Angreifer die Spieler-Figur trifft, verlieren Sie ein Leben. Ein Angreifer kann mit einer blauen Kugel zerstört werden.


Nach Oben

Invasion


Legende:

TQSprite.JPG Spieler

Invader.JPG Angreifer


Ziel des Spiels:

Ziel des Spiels ist es, mehr als 75% des Spielfelds zu erobern.


Spielregeln

Wenn Sie auf die Taste für das links dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der Spieler nach links.

Wenn Sie auf die Taste für das rechts dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der Spieler nach rechts.

Wenn Sie auf die Taste für das oben dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der Spieler nach oben.

Wenn Sie auf die Taste für das unten dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der Spieler nach unten.


Nach jeder Bewegung erzeugt das Programm für aller vier Richtungen neue Zeichen.

Sie können einen Teil des Spielfelds erobern, wenn Sie die rote Linie mit der Spielfeldbegrenzung schließen.

Wenn ein Angreifer die rote Linie trifft, verlieren Sie ein Leben. Angreifer selbst können nicht zerstört werden.


Nach Oben

Puzzle


Ziel des Spiels:

Ziel des Spiels ist es, Teile des Puzzles in der folgenden Weise zu platzieren:

Puzzle.JPG


Spielregeln

Es sind 4 Zeichen in dem leeren Quadrat des Puzzles.


Wenn Sie auf die Taste für das links dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der linke Puzzle-Teil nach rechts.

Wenn Sie auf die Taste für das rechts dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der rechte Puzzle-Teil nach links.

Wenn Sie auf die Taste für das oben dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der obere Puzzle-Teil nach unten.

Wenn Sie auf die Taste für das unten dargestellte Zeichen drücken, bewegt sich der untere Puzzle-Teil nach oben.


Nach jeder Bewegung erzeugt das Programm für alle vier Richtungen neue Zeichen.